Wanderwege und Ausflüge

Mit Bus & Bahn ins Rurtal – Neue Freizeitkarte mit vielen Ausflugtipps

Ganz frühlingsfrisch gibt der Aachener Verkehrsverbund (AVV) erstmalig die große Freizeitkarte „Unterwegs in der Rureifel“ heraus. Sie enthält auf einer topografischen Karte zahlreiche Tipps für Wander- und Radtouren sowie weitere attraktive Freizeit- und Outdoortipps für die Region rund um Nideggen, Heimbach, Kreuzau und Hürtgenwald, etwa zum Klettern und Kanufahren. Außerdem gibt sie praktische Hinweise für die Anreise mit Bus und Bahn.

Die kostenlose Karte ist bei den Verkehrsunternehmen, in den Nationalpark-Toren sowie den Touristikbüros der Region Düren erhältlich.

Kloster-Route: von Monschau über die Ehrensteinsley und Kloster Reichenstein

Das Rote Haus in MonschauFür sportliche Wanderer ist diese schöne Rund-Strecke, die einiges an Kondition verlangt: 22 Kilometer und über 600 Höhenmeter müssen bewältigt werden. Start ist der Marktplatz in Monschau. Zwischenstationen sind die Felsen der Ehrensteinsley, das wild-romantische Rurtal, artenreiche Waldpassagen, das großräumige Weideland um Kalterherberg mit alten Buchenreihen und Weißdornhecken sowie die Perlenbachtalsperre und das Premonstratenserkloster Reichenstein.

Hier geht es zur Kloster-Route: https://www.eifelsteig.de/a-klosterroute

Die Rurtalbahn

Rurtalbahn
Rurtalbahn

Die Rurtalbahn bringt Sie von Düren (Anschluss an die DB von Aachen bzw. Köln) stündlich direkt in das Herz des Rurtals nach Nideggen und Heimbach. Von dort aus können Fahrgäste die vielfältigen Sehenswürdigkeiten erkunden oder ihre Wanderungen beginnen. Auch Ihr Fahrrad können Sie in der Rurtalbahn bequem mitnehmen und zu einer Radtour entlang der Rur, um den Rursee oder mit dem Mountainbike quer durchs Gelände starten.

Unterwegs mit dem Mäxchen

Die Touristenbahn "Mäxchen"
Die Rurtalbahn

Direkt am Bahnhof Heimbach starten die Linie 231 und der Freizeitbus der Dürener Kreisbahn (DKB), das „Mäxchen“. Sie verbinden die Endstation der Rurtalbahn mit Schwammenauel am Rursee und dem Höhenrücken des Kermeters, dem Herzstück des Nationalparks Eifel.

Das Mäxchen ist von Mai bis Oktober an Wochenenden und Feiertagen unterwegs. Sonntags begleitet ein Scout die Fahrt um 12:15 Uhr ab Heimbach Bahnhof, der Wissenswertes über die Natur und Kultur rund um Heimbach und den Nationalpark Eifel erzählt. Einzelne Fahrten des Mäxchen gehen zusätzlich zum Wildpark nach Schmidt, die Linie 231 steuert zudem im Sommer die Urfttalsperre an.

Eine Touristenattraktion ist die Rurtalbahn, die gar keine Bahn ist, denn sie rollt auf Rädern, nicht auf Schienen. Vom Bahnhof durch Heimbach an der Burg vorbei, den Stausee entlang passiert sie das Jugendstilkraftwerk und fährt weiter den Berg hoch durch das niederländische Feriendorf Resort Eifeler Tor zum Staudamm Schwammenauel, wo man einen wunderschönen Blick über den Rursee hat. Weiter geht es wieder den Berg hinunter, Halt am Kapellchen in Hasenfeld und zurück zum Bahnhof beziehungsweise  der Haltestelle WIZE (Wasserinformationszentrum).

Freizeitportal im Internet

Auf der Website des AVV finden Sie unter www.avv.de/eifel ein Freizeitportal mit zahlreichen Tourentipps und die Freizeitkarte und weitere Publikationen zum Herunterladen.

Wandern mit Hund

Wanderweg am "kleinen" Rursee
Wanderweg am „kleinen“ Rursee

Die wunderschöne Landschaft der Eifel können Sie beim Wandern auch mit dem Hund erkunden. Auf dem Eifelsteig, der Rur-Olef-Route, auf örtlichen Wanderwegen und natürlich auch im Nationalpark Eifel darf Ihr Hund Sie begleiten. Sie sollten Ihren Vierbeiner stets an der Leine führen, aus Rücksicht auf die scheuen Wildtiere.

Weitere Tipps zum Wandern mit Hund finden Sie auf der Website Wanderungen mit Hund

„Auf dem Dschungelpfad in Heimbach“

auf „Fotografische Reisen und Wanderungen“

Auf dem Dschungelpfad in Heimbach

Segelboot auf dem Rursee

„Rund um die Stauanlage Heimbach“

auf „Unterwegs mit Hunden“
https://dobermann-wandern.blogspot.de/2017/03/rund-um-die-stauanlage-heimbach.html

Rhein-Venn-Weg (12): Bad Breisig – Monschau

auf „Eifelverein.de“
http://www.eifelverein.de/index.php/hauptwanderwege/302-rhein-rureifel-weg-12