Impressionen: Frühling in der Eifel

Heute morgen war ich schon um 7 Uhr in der Frühe mit dem Hund auf Wanderschaft, denn der Handwerker wollte gegen 9 Uhr kommen. Derzeit wird im Kaminzimmer die Holzdecke entfernt – die begann, sich zu lösen, und wir befürchteten, dass sie eines Tages jemandem auf den Kopf fällt. Wir sind also zurzeit oft im Ferienhaus, um die Handwerker hereinzulassen und einzuweisen.

Wir hatten so viel Glück! Der Himmel war am frühen Morgen schon strahlend blau und die Sonne beleuchtete den See und die Hügel rundherum mit einem warmen, gelborangenen Licht.

Blick von „unserer“ Bucht auf das Heimbacher Staubecken,
hinten in der Mitte der Damm von Schwammenauel

Wir folgten dem Uferweg rund um das Staubecken bis zur Rastbank und kletterten dort einen sehr steilen Hügel hinauf, weil man von oben einen wunderschönen Blick über den unteren See und das Feriendorf Resort Eifeler Tor hat.

Blick über das Heimbacher Staubecken: hinten links (außer Sichtweite) liegt der Staudamm Schwammenauel. Ganz vorne links wäre das Feriendorf, wenn es zu sehen wäre. Rechts hinten, wo klein und weiss das Haus Diefenbach aus den Bäumen herauslugt, liegt das Ferienhaus Faltmann.

Schon vorher hatten wir vom Uferweg aus das Jugendstilkraftwerk durch die Büsche leuchten sehen.

Oben vom Hügel aus konnten wir es auch ausmachen. Und seine ganze Schönheit offenbarte dieses seltsamste aller Kraftwerke, als wir auf der anderen Seite des Hügels wieder herunterkamen und dem Jugendstilgebäude gegenüberstanden:

Mein Lieblingsmotiv

Wir querten die kleine Brücke über das Staubecken, das weiter unten als Rur durch Heimbach fließt.

Blick von der kleinen Brücke aus Richtung Hasenfeld

Von der Brücke aus hat man einen schönen Blick über das Staubecken usw.

Lieblingsstrand ohne Strand

An Lolas Lieblingsstrand konnten wir dieses Mal nicht rasten, nur die Füße in das Wasser stecken: Der Wasserstand ist so hoch, dass der Kiesstrand vollkommen mit Wasser bedeckt ist.

So eine schöne Wanderung am Morgen ist ein toller Einstieg in den Tag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.